Archie’s Platz

Heiliger Platz von Archie Fire Lame Deer

© Frank Gruschke

Archie Fire Lame Deer kam 1990/91 zum Beuerhof und hat mit seiner Arbeit und Präsenz den Platz Beuerhof sozusagen wieder aufgeweckt. Dabei hat er mit seinen Energien und dem Wissen seiner Ahnen und Väter nicht nur die vergessenen Kraftplätze auf dem gesamten Terrain wieder belebt, sondern fast 10 Jahre lang sehr intensiv mit den Menschen hier vor Ort und allen die gekommen waren im Sinne seiner Vorfahren kommuniziert

Als im Jahr 1993 der Jugoslawienkrieg ausbrach, hat er sich mit seiner Tochter Josefine, auf diesen Platz mitten im Wald zurückgezogen. Hier hielt er seine Zeremonien mit der heiligen Pfeife ab. Er betete für Verwandte und Freunde, die im Kriegsgebiet zu Hause waren.
Seit seinem Tod im Jahr 2001 wird dieser Platz in Ehren gehalten und dient heute als Ruhepol und Meditationsort für viele Besucher des Beuerhof.

Es ist ein besonderer Platz im Wald, den Besucher für stille Meditationen aufsuchen. Eine Räucherschale und weißer Salbei sind hierfür immer vor Ort.

 

Schreibe einen Kommentar