Die Visionssuche

Auf Visionssuche gehen heißt …

Calling the Spirits

Immer mehr Menschen wollen einen Neuanfang oder eine Ausrichtung finden. Oft geht es um Sinn und neue Inhalte für ihr Leben. Dabei wissen viele Menschen ziemlich genau, was Sie wollen, finden aber nicht den Ansatz. Andere wiederum sind schon ganz gut unterwegs, haben aber keine genauen Vorstellungen, wo sie genau hin wollen und was ihre Vision wirklich ist.

Für solche Situationen haben die alten Naturvölker immer die Spirits angerufen, sind raus gegangen in die Wildnis und haben sich dort tageweise, ohne jede Verbindung zum behütenden Stamm und zu Menschen, ganz auf die Natur und Wildnis eingelassen. Für die Indianer Nordamerikas z.B. gehört diese Erfahrung zu den 7 heiligen Ritualen, die schon seit tausenden von Jahren der Mittelpunkt des spirituellen Lebens sind.

Du kannst auf den Berg gehen und um eine Visionen bitten und beten. Du kannst auch für andere auf den Berg gehen und für die Heilung anderer bitten. Wenn du auf den Berg gehen willst, um dich zu beweisen oder die Bewunderung andere dafür zu bekommen, dann ist es besser, wenn du den Mount Everest besteigst oder den Jakobsweg gehst, denn keiner wird dir Respekt zeigen, der nicht weiß, was es heißt, eine Visionssuche nach dem Vorbild der alten Naturvölker gemacht zu haben.

 

Erfahre mehr zur Visionssuche und zu den Terminen 2018/19: