Schwitzhüttentermine in Übersicht

Die Schwitzhütten am Beuerhof 2017 werden authentisch in der Tradition der Lakota-Indianer durchgeführt.
Die Themen sind nicht fester Bestandteil der Zeremonie, können aber den Teilnehmern als Orientierung dienen, für ihre Bitten und Gebete.

 

 

10

Monatsschwitzhütte im Oktober am 14./15.10.

Großer Dank an die Natur und Mutter Erde

Die Ernte ist eingefahren, das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Vieles haben wir gesät und noch mehr haben wir geerntet.
Mit einer Schwitzhütte der Danksagung wollen wir uns für all den Reichtum, den uns Mutter Erde beschert,
bedanken und uns innerlich als auch im Außen für den Überfluss und die vielen Geschenke erkenntlich zeigen.

——————————————————————————————————–

11

Monatsschwitzhütte im November am 11./12.11.

Die Heilungszeremonie zum Winteranfang

Wie schon im Mai, geht diese Zeremonie über insgesamt 16 Runden. In der Kühle des frühen Abends ist die Schwitzhütte das Eintauchen in den Leib von Mutter Erde, um neugeboren wieder raus zu kommen. Heilung heißt hier, nicht nur die Krankheit, sondern auch Prozesse aufgeben, altes Loslassen, sich ganz leer machen und mit neuer Kraft und Energie dem Leben mit Freude und Klarheit hinzugeben.

——————————————————————————————————–

12

Monatsschwitzhütte im Dezember am 9./10.12.

Jahresabschluss-Zeremonie mit Give-Away Circel

Vom alten Jahr Abschied nehmen und Danke sagen. Es ist die Gelegenheit, in mitten des vorweihnachtlichen Rummels in die Stille zu gehen, das zu Ende gehende Jahr an sich vorüber ziehen zu lassen und mit Freunden und anderen lieben Menschen ein paar Stunden Gemeinsamkeit zu zelebrieren. Ein kleines Geschenk hat jeder dabei.

Hier geht es weiter zu den Schwitzhüttentermine 2018